Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„It’s a man’s world“: Autoren dominieren den Buchmarkt noch immer maximal. Die im Herbst 2018 veröffentlichten Ergebnisse der Pilotstudie „Sichtbarkeit von Frauen in Medien und im Literaturbetrieb“ des langfristigen Buchbranchenprojekts #frauenzählen in Kooperation mit dem Institut für Medienforschung der Universität Rostock sind ernüchternd. Dem will diese Reihe entgegenwirken und Autorinnen eine Bühne und damit Sichtbarkeit geben. Dabei reicht die Auswahl der Bücher und Themen, die sie verhandeln vom Frausein in der dunkelsten Zeit der deutschen Vergangenheit bis hin zum Frausein heute.

Wir freuen uns sehr, Gastgeber*innen für das LIT.QUARTIER im Rahmen der Lesungsreihe „FRAUEN“ Stuttgart zu sein. Diesmal mit Tanja Raich und ihrem Roman JESOLO:

Ein gemeinsames Kind kann der Beziehung neue Dimension verleihen, die Bindung zwischen Partnern vertiefen. Aber wenn man genau das gar nicht will? Tanja Raich (geb. 1986) erzählt in ihrem ersten Roman JESOLO (Blessing 2019) von der klaustrophobischen Wahrnehmung des gesellschaftlich vorausgesetzten Mutterglücks.

Einlass über Abendkasse: 12€ / 8€ (ermäßigt)

G3-Nachweispflicht bzw. Öffnungsregeln der Stadt Stuttgart und der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

___

Die Abende werden von Caroline Grafe (Lit.Quartier) moderiert. Mit freundlicher Unterstützung der Landeshauptstadt Stuttgart, der LBBW Stiftung, Pro Helvetia-Schweizer Kulturstiftung, Buchhandlung Pörksen, Edition Atelier und Formfinderei.