KULTUR AM LERCHENPLATZ

Wir legen in diesem Jahr nach: Was 2020 im Kleinen begann, wird 2021 noch vielfältiger, lebendiger und reichlicher. Für fünf Tage verwandeln wir den Lerchenplatz in einen bunten Kultur-Ort im idyllischen Hölderlin-Viertel, inmitten von Platanen – und Lindenbäumen, alten, historischen Bauten und in unmittelbarer Nähe zu unserem Café. Erlebt Lesungen, Konzerte und Filmvorführungen mit dem gewissen Mehrwert und lasst euch inspirieren von unserem fein kuratierten Programm!

EIN OFFENER RAUM

Tagsüber zeigen wir Trickfilme vom Internationalen Trickfilmfestival, lesen mit Kindern und den Vorlesepat*innen von Leseohren e.V. Bücher zum Thema Nachhaltigkeit und tauschen Pflanzen zu funkiger Musik. Ihr seid während der offenen Programmformate alle eingeladen, ohne Anmeldung zu kommen, auf dem Platz zu verweilen, mitzumachen und den Lerchenplatz zu beleben!

Sommernachtskino 2020

KULTUR MIT ABSTAND

Abends wird der Platz zum Kino, Literaturraum und Konzertsaal unter freiem Himmel. Basierend auf einem festen Hygienekonzept wird es pro Programmpunkt 150 Plätze für Besucher*innen geben, für die ihr einzelne Tickets reservieren könnt. Das Programm im Detail wird in den nächsten Tagen hier veröffentlicht.

Sommernachtskino 2020

PROGRAMM

Mittwoch-Freitag
11.00 – 17.00 Uhr
Trickfilme in Kooperation mit dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart

Film: BORGA

4. August 19:00 - 21:00

Film: SKIN

4. August 22:00 - 23:30

Film: Butenland

5. August 22:00 - 23:30

Konzert: Lukas Wögler Quartett

6. August 19:00 - 21:00

Film: Die Jagd

6. August 22:00 - 23:30

Kinder: Lesung mit Leseohren e.V.

7. August 13:00 - 15:00

Konzert: jamhed

7. August 19:00 - 21:00

Film: Systemsprenger

7. August 22:00 - 23:30

PFLANZENTAUSCH

8. August 11:00 - 14:00

Konzert: LAER

8. August 19:00 - 21:00

Film: Gegen den Strom

8. August 22:00 - 23:30

INFORMATIONEN

Aufgrund der derzeitigen Situation ist der Besuch unserer Veranstaltung nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Plätze sind limitiert und für jeden Programmpunkt ist eine einzelne Anmeldung pro Person notwendig. Die Anmeldung läuft, in dem ihr in die einzelnen Programmpunkte klickt und dann darin eine Reservierung abgeben könnt. Diese ist verbindlich und wir wünschen uns, dass ihr uns rechtzeitig per Mail (katrin@raupeimmersatt.de) absagt, wenn ihr nicht kommen könnt. So haben wir die Chance, die Plätze neu zu vergeben. Bei der Anmeldung hinterlasst ihr eure Kontaktdaten, die wir für vier Wochen speichern und danach vernichten. Im Falle einer Infektion geben wir die Daten an das Gesundheitsamt weiter.

Für die Teilnahme an unserer Veranstaltung ist ein Nachweis über einen negativen Corona-Test (maximal 24 Stunden alt – Selbsttests werden nicht akzeptiert), ein Nachweis über den vollständigen Impfschutz (gilt ab 14 Tage nach der zweiten Imfpung) oder ein Nachweis über Genesung (max. 6 Monate altes Attest) erforderlich. Bitte bringt das schriftlich oder digital mit, sodass wir einen reibungslosen Einlass gewährleisten können. Danke für eure Mithilfe!

Wie ihr das von unserem offenen Preiskonzept im Café gewohnt seid, möchten wir den Eintritt zum Open Air ebenfalls solidarisch gestalten. Das bedeutet, dass ihr am Eingang das zahlt, was es euch wert ist und was ihr zahlen könnt. Mit den Spendeneinnahmen finanzieren wir die gesamte Organisation und Technik-Leihe für die Veranstaltung und freuen uns darüber, die Kosten als Gemeinschaft aufzuteilen.

Am Eingang meldet ihr euch zur Veranstaltung an, dort wird euch euer persönlicher Sitzplatz zugewiesen. Bitte bedenkt, dass auf dem gesamten Veranstaltungsgelände Maskenpflicht besteht. Sobald ihr an eurem Platz angekommen seid und genügend Abstand zu anderen Besucher*innen habt, dürft ihr die Maske wiederum abnehmen. Toiletten und Handwaschmöglichkeiten befinden sich in unserem Café, das nur ein paar Meter entfernt ist. Gerne könnt ihr euch vor Start des Programms etwas zu trinken an unserer Bar oder eine Kleinigkeit zu Essen bei einem der Essensstände schnappen. Achtet auf genügend Abstand in den Warteschlangen. Dann kann nicht’s mehr schief gehen :) Und hier schon mal die ultimative Packliste: Maske, gute Laune, Lust auf Kultur, ein Sonnenschutz bei gutem Wetter und ’ne Regenjacke und ’nen Schirm, wenn’s schüttet.

Freiluft Kultur Festival bietet nicht nur ein Abendprogramm, sondern lädt tagsüber auch Familien herzlichst ein, Trickfilme für groß und klein anzusehen, auf dem Spielplatz auf dem Veranstaltungsgelände zu toben oder den Vorlesepat*innen von Leseohren e.V. (nur samstags) zuzuhören. Wir freuen uns, wenn wir mit dem Programm alle begeistern können – egal ob groß oder klein :)

Wir wünschen uns, dass alle Besucher*innen möglichst klimaneutral zur Veranstaltung anreisen. Durch die zentrale Lage und 1a-Anbindung könnt ihr den Lerchenplatz ganz bequem mit Bussen und U-Bahn erreichen. Der 42er-Bus und die U4 fahren quasi bis vor die Haustüre. Und auch mit dem 40er-Bus müsst ihr nur ein kleines bisschen mehr laufen, aber weniger als 5 Minuten. Und wenn ihr in Stuttgart wohnt, habt ihr es mit dem Radl vielleicht auch nicht weit. Es gibt auch auf dem Veranstaltungsgelände eine Sharing Bike-Station. Spricht das nicht alles dafür, das Auto stehen zu lassen? Allein schon wegen der desaströsen Parkplatzsituation im Stuttgarter Westen macht das viel mehr Sinn :-)

Wir hoffen sehr auf trockenes Sommerwetter. Jetzt heißt’s: Fairteiler leer putzen, damit das Wetterchen zum Festival schön wird und wir mit euch draußen zusammen Kultur genießen können! Eine Schlechtwettervariante haben wir leider nicht in Petto. Die Technik hält definitiv ein paar Regentropfen aus und wir würden das Programm auch bei Nieselregen anbieten. Trotzdem wollen wir flexibel und mit euch im Austausch bleiben, sollte die Lage es nicht möglich machen, das Programm unter freiem Himmel anzubieten. Leider entstehen uns auch bei schlechtem Wetter diverse Kosten, sodass wir dankbar sind, hier solidarische Unterstützung im Falle des Falles von euch zu erfahren.

ESSEN, TRINKEN, RETTEN & GENIEßEN

Wie ihr das aus unserem Café kennt, umsorgen wir euch auf dem Lerchenplatz auch kulinarisch mit feinsten regionalen Getränken. Und eine Raupen-Veranstaltung wäre keine Raupen-Veranstaltung, wenn es keine foodsharing-Lebensmittel gäbe. Freut euch also auf ein paar Schmankerl, die an anderer Stelle überschüssig waren und von euch gerettet werden können! Und wer Lust auf Eis, Crèpes und Galettes hat, darf sich bei der Eiswerkstatt und der Schnabulatur bedienen – zwei ehrliche, bio-zertifizierte Betriebe, die wir gerne unterstützen und die deshalb bei unserem Open Air nicht fehlen dürfen!

Die genauen Bewirtungszeiten werden noch bekannt gegeben.

HERZLICHEN DANK FÜR DIE FÖRDERUNG AN

HERZLICHEN DANK FÜR DIE FÖRDERUNG AN

WEITERE KOOPERATIONSPARTNER

WEITERE KOOPERATIONSPARTNER

MEDIENPARTNER

MEDIENPARTNER